+++ aus administrativen Gründen ist die aktuelle Pflege unserer Site "www.0507-raiders.de" eingeschränkt +++

Montag, 9. Oktober 2017

u14: Chancen wurden nicht genutzt

Am 08.10.17 hatte die erste u14 der RAIDERS den Willicher TV zu Gast. Als langjähriger Gegner kannten sich beide Teams gut und man konnte die Stärken und Schwächen schon vor dem Spiel einschätzen.

Aufgrund einiger Absagen mussten die Coaches auf einige Spieler verzichten und konnten nur auf einen Kader von acht Leuten zurückgreifen. In die Starting Five schafften es Zavian Greene, Fatih Sahingil, Khalil Mohamoud Ismail und erstmals auch Nikollas Kourtesis und Max Adamczyk.
Obwohl man den Sprungball nicht für sich entscheiden konnte, startete man das Spiel sehr gut: Die Defense war sehr aufmerksam und so konnte man einige Steals verbuchen und ging prompt in Führung. Trotz kleiner Fehler, war man die deutlich bessere Mannschaft.

Im ersten Viertel zwang man den Gegner immer wieder zu Ballverlusten und erspielte aufgrund der deutlichen Überlegenheit einen Vorsprung.

Auf einen guten Start folgte dann das zweite Viertel. Man sackte ein und ließ viel zu viele Punkte zu. Obwohl sich in den gegnerischen Reihen lediglich ein ernstzunehmender Gegner befand, welcher bereits früh in Foulprobleme geriet, gelang es den RAIDERS nicht ihn zu stoppen und ihr eigenes Spiel fortzuführen.
Unangebrachte und unsportliche Kommentare der gegnerischen Eltern taten ihr Übriges und die jungen RAIDERS waren gebrochen.
Obwohl Khalil Mohamoud Ismail stets sein Bestes gab, um die Punkte des gegnerischen Topscorers zu verhindern, machten ihm fehlende Absprachen in der eigenen Defense zu schaffen. Lediglich Fatih Sahingil gelang eine gute Help – Defense.
In der Offense konnten die RAIDERS nun auch nicht mehr glänzen. Gelang es ihnen doch in der ersten Halbzeit durch ein gutes Passspiel Körbe zu erzielen, war es nun fast ausschließlich Zavian Greene, der versuchte den Korb zu attackieren.
Hinzu kam noch eine katastrophale Freiwurfquote (6/29). Max Adamczyk ließ allein elf Punkte an der Linie liegen und belohnte sich nicht für seine gute Reboundarbeit. 

Die RAIDERS verloren die hohe Führung, schafften es nun nicht mehr sich zu fangen und verloren schließlich mit 82:89.


Es spielten: Fatih Sahingil 3 Punkte (1/2), Nikollas Kourtesis 1 Punkt (1/2), Max Levin 2 Punkte, Daniel Siebold, Max Adamczyk 17 Punkte (1/12), Zavian Greene 49 Punkte (3/11), Khalil Mohamoud Ismail 10 Punkte (0/2) und Aryan Hotaki.