+++ aus administrativen Gründen ist die aktuelle Pflege unserer Site "www.0507-raiders.de" eingeschränkt +++

Dienstag, 2. Mai 2017

u14.1: Grandiose erste Halbzeit verhilft zum Sieg

Am 30.4.17 hatte die erste u14 den TV Breyell zu Gast und nach dem nur knapp gewonnenen Hinspiel noch eine Rechnung offen, da man die deutlich stärkere Mannschaft ist.

Mit nur sieben Spielern trat man gegen die körperlich überlegenen Breyeller an. Obwohl es den RAIDERS nicht gelang den Sprungball zu gewinnen, waren sie von Beginn an hellwach und setzten die Gäste mit ihrer starken Full - Court - Defense stets unter Druck und konnten so viele Turnover erzwingen und Steals holen, die meist direkt verwandelt wurden. Die ersten zwei Viertel ließen keine Zweifel offen, dass die RAIDERS heute als Sieger aus der Halle gehen würden. Man dominierte sowohl in der Defense, als auch in der Offense und zeigte auf beiden Seiten seine Stärken: Die Defense war geprägt von Steals und Blocks und alle Spieler zogen an einem Strang, waren sehr aufmerksam und zeigten eine gelungene Teamleistung. Aus einer erfolgreichen Defense heraus war es für die RAIDERS ein leichtes Spiel in der Offense zu glänzen. Der Ball lief durch die eigenen Reihen und man fand immer einen freien Mitspieler, der den Angriff erfolgreich abschließen konnte. Jedem Spieler gelang es sich einzufügen und man konnte in jeder Konstellation das eigene Spiel auf hohem Niveau halten. Zavian Greene, Stuart Fels und Ahmed Mohamoud Ismail konnten durch ihr Zusammenspiel viele Punkte und Assists erzielen. Allen voran Zavian Greene: Er ist stets darauf bedacht zu passen und seine Mitspieler in Szene zu setzen, statt selber zum Korb zu gehen. Das Spiel der RAIDERS war sehr schön anzusehen und alle Spieler zeigten ihre Qualitäten. Lukas Pütz erzielte aufgrund unzähliger Offensiv Rebounds viele Punkte direkt unterm Korb und erleichterte gemeinsam mit Shirin Mazini seinen Mitspielern mit einem cleveren Pick den Zug zum Korb. Nach einer sehr guten ersten Halbzeit ging man mit 49:16 in die verdiente Pause. Auch in den letzten beiden Vierteln waren die RAIDERS die dominierende Mannschaft. Nils Kleiner und Fatih Sahingil zeigten ebenfalls ein sehr gutes Spiel, hatten leider oft nicht so viel Glück beim Abschluss.
Alles in Allem war es ein gutes Spiel der RAIDERS, welches man schließlich mit 95:54 gewinnen konnte. Zu bemängeln ist lediglich die Defense der zweiten Halbzeit, da diese im Vergleich zur ersten Halbzeit sehr schwach war.

Zavian Greene 25 Punkte (1/9), Lukas Pütz 22 Punkte, Ahmed Mohamoud Ismail 20 Punkte, Stuart Fels 17 Punkte (1/1), Fatih Sahingil 5 Punkte (1/1), Nils Kleiner 4 Punkte (2/6), Shirin Mazini 2 Punkte (0/2)