+++ aus administrativen Gründen ist die aktuelle Pflege unserer Site "www.0507-raiders.de" eingeschränkt +++

Donnerstag, 6. April 2017

u14.2: RAIDERS verschlechtern sich beim Rückrundenspiel

Am 02.04.2017 fuhr die zweite u14 der RAIDERS zu ihrem letzten Saisonspiel gegen den Tabellenzweiten DJK TUSA Düsseldorf.

Durch krankheitsbedingte Ausfälle musste auf wichtige Spieler verzichtet werden und somit konnten die jungen RAIDERS mit nur sechs Spielern antreten. Die  Starting Five wurde von Samuele Pesch, Mia Reuter, Ahmet At, Khalil Mohamoud Ismail  und Tim Monsch besetzt.

Zu Beginn des ersten Viertels lieferten die RAIDERS ein gutes Spiel, welches durch eine geordnete Aufstellung in der Offense und einer guten Mann-Mann-Verteidigung zustande kam. Samuele Pesch baute das Spiel sehr gut auf. Er suchte immer wieder auch den Weg zum Korb und verwandelte seine Korbleger in zahlreiche Punkte.
Nach den ersten sieben Minuten stand es 10:14 für die Heimmannschaft und die Trainerinnen waren noch guter Dinge einen Ausgleich zu erzielen, jedoch kam die Ernüchterung in den restlichen Minuten des Viertels, denn die Gegner  verschafften sich mit 16 Punkten in Folge einen hohen Vorsprung.

Mit gemischten Gefühlen ging man das zweite Viertel an. Nun kam auch Max Levin zum Einsatz und verwandelte nach einem gezogenen Foul in der Offense einen von zwei Freiwürfen. Er war flexibel einsetzbar und zeigte unter anderem das erste Mal sein Können auf der Aufbauposition.
Das zweite Viertel konnten die RAIDERS jedoch nicht für sich gewinnen und erzielten lediglich sieben Punkte. Da die Spieler unruhig wurden und der Verlauf des Spiels chaotisch wurde, konnte kein vernünftiges Zusammenspiel zustande kommen. Die Mann-Mann -Verteidigung funktionierte nicht so wie zu Beginn, sodass Gegenspieler vereinzelt komplett frei standen. Des Weiteren wurden beim eigenen Einwurf Punkte an die Gegner verschenkt, die teilweise angepasst und direkt zum Abschluss kamen. Erst nach mehrmaligen Ansagen der Trainerinnen konnten sich die RAIDERS durch das Stellen von Blöcken mühelos freilaufen.

Zur Halbzeit stand es 17:60 für Düsseldorf und die RAIDERS hofften mehr Punkte als in den vergangenen Vierteln zu erzielen, was auch gelang. Zu Beginn des dritten Viertels belohnte sich Khalil Mohamoud Ismail mit einem von zwei Freiwürfen, nachdem er durch zahlreiches Ziehen zum Korb schließlich gefoult wurde. In der Defense machte er einen guten Job und konnte durch sehr viele Blöcke die Gegenspieler daran hindern zu punkten.

Im letzten Viertel zeigten die RAIDERS durch viele Fastbreaks und ein gutes Zusammenspiel mit erfolgreichen Abschlüssen noch einmal was sie können.  Mia Reuter und Ahmet At stellten in der Offense für ihre Mitspieler zahlreiche Blöcke, damit diese ohne Gegenspieler zum Korb ziehen konnten. Des Weiteren holte Tim Monsch zahlreiche Rebounds, die jedoch leider verworfen wurden.
Am Ende verlor man das Auswärtsspiel gegen DJK TUSA Düsseldorf mit 42:117.


Samuele Pesch 20 Punkte,  Khalil Mohamoud Ismail 9 Punkte(1/2), Mia Reuter und Ahmet At(0/2) je 4 Punkte, Max Levin 3 Punkte (1/2), Tim Monsch 2 Punkte